Kosten und Vergütung

  • Schulgeld wird grundsätzlich erhoben. Im Zuge des Bildungsfinanzierungsgesetzes zahlt das Bayerische Kultusministerium an die Fachschulen einen sog. Pflegebonus, wenn die Schulen sich verpflichten, direkt von den Schülerinnen und Schülern kein Schulgeld mehr zu erheben. Dieser Verpflichtung haben derzeit alle staatl. anerkannten Fachschulen zugestimmt. Damit zahlen seit dem Schuljahr 2013/2014 die Schülerinnen und Schüler faktisch kein Schulgeld. Diese Regelung gilt vorerst bis Ende 2016
  • Eine Förderung durch das Arbeitsamt als Umschulung oder Fortbildung ist möglich.
  • Während der Ausbildung in der dreijährigen Form ist eine berufliche Tätigkeit gefordert, die nach den entsprechenden Arbeitsvertragsrichtlinien des jeweiligen Trägers vergütet werden. Die einzelnen Schulen können Ihnen Adressen entsprechender Praxisstellen vermitteln. Darin besteht der Hauptunterschied zur 2jährigen Ausbildungsform, denn hier wird während der Ausbildung keine Vergütung bezahlt.